Tierheimtier des Monats August

Veit

Der siebenjährige Veit verbringt schon fast die Hälfte seines Lebens im Tierheim. Die Behörden hatten ihn wegen sehr schlechter Haltung beschlagnahmt. Das war vor über drei Jahren. Seitdem hofft Veit auf ein neues Zuhause.

Veit ist ein sehr sportlicher, verspielter und aufmerksamer, aber auch ein sozial unsicherer Rüde. Ball- und Suchspiele liebt er genauso wie ausgedehnte Spaziergänge. Die gängigen Kommandos beherrscht er ohne Probleme, er ist lernwillig und sehr intelligent.

Wenn Veit seine Menschen erstmal ins Herz geschlossen hat ist er ein entspannter und freundlicher Hund. Er sucht die Nähe und genießt die Aufmerksamkeit seiner Menschen. Veit braucht ein Zuhause, in dem das Maß zwischen aktiv sein und Ruhephase immer im Gleichgewicht ist. Er braucht ein stabiles und ruhiges Umfeld, bei Menschen die ihn „lesen“ und Situationen schnell so einschätzen können, dass Veit sich nicht verantwortlich fühlt, einzugreifen.

 

Aufgrund seiner Vorgeschichte ist Veit ein sozial unsicherer Hund, der Fremden gegenüber sehr misstrauisch ist. Für ihn unbekannte Menschen oder auch unbekannte Situationen versetzen ihn schnell in Stress. Hierbei zeigt er klare Verhaltensweisen, um fremde Menschen auf Distanz zu halten. Er würde aufgrund dessen, was er in jungen Jahren gelernt bzw. auch nicht gelernt hat, daher nach vorne gehen und attackieren. Deswegen ist es besonders bei fremden Menschen und neuen Situationen sehr wichtig, dass er gut, sicher und ruhig geführt wird. Durch sein bereits erfolgtes und weiterhin bestehendes Training, soll Veit lernen, sich in stressigen und ihm unbekannten Situationen am Menschen zu orientieren.

Dabei wird er auch dauerhaft einen Maulkorb tragen müssen, sobald er das Haus mit den Haltern verlässt. Das ist für Veit keine Strafe. Durch das Tragen des Maulkorbes besteht die Möglichkeit ihn viel mehr in den Alltag zu integrieren und neue, manchmal auch für ihn seltsame, unheimliche Situationen zu bewältigen und große, positive Trainingsfortschritte zu machen. Auch private Besuche sollten immer vorab geklärt sein und können nicht mal eben schnell spontan erfolgen.

Es ist wichtig, dass sich die neuen Besitzer über Veits Verhalten bewusst sind, dass sie weiterhin mit ihm trainieren und ihm seine Ängste, in für ihn stressigen Situationen, nehmen. In der Vermittlungszeit (mindestens vier bis sechs Wochen) werden die Interessenten intensiv auf das Zusammenleben mit Veit vorbereitet. Auch bei der Suche eines geeigneten Trainers in der Umgebung der Interessenten unterstützt der Tierschutzverein gerne.

Aufgrund seiner sozialen Unsicherheit wird Veit nicht in einen Haushalt mit Kindern vermittelt. Auch die Frage zur Familiengründung sollte im Vorfeld der Vermittlung geklärt sein. Er braucht ein Zuhause als Einzelhund. Veit wurde als Labrador-Mischling und somit nicht als Listenhund eingestuft. Er hat eine Schulterhöhe von 55 cm und wiegt 25 kg.

Trotz aller Unsicherheiten und Anstrengungen: Wenn du Veits Herz erobert hast, hast du einen tollen Freund gefunden, der wie alle anderen Tiere ein liebevolles Zuhause verdient hat!

Wenn du dich angesprochen fühlst und Veit kennenlernen willst, dann beachte bitte noch diesen Hinweis.

Wichtiger Hinweis

Für die Vermittlung von Veit ist der Tierschutzverein Speyer zuständig, der nach bestem Gewissen jeden Bewerber prüfen wird.

Wenn ihr Interesse an Veit habt, meldet euch also direkt beim Tierschutzverein:

Tierschutzverein Speyer und Umgebung e.V.
Mäuseweg 9
67346 Speyer

Kontaktperson: Herr Rupp, Herr Hauptmeier
Tel: 06232 33339
E-Mail: post@tierheim-speyer.de